Sie sind hier: Startseite / Projekte / Deutsche Wortfeldetymologie in europäischem Kontext

Deutsche Wortfeldetymologie in europäischem Kontext

Sächsische Akademie der Wissenschaften
Arbeitsstelle Jena
Zwätzengasse 12
07743 Jena

Tel.: +49 3641 9443-84
Fax: +49 3641 9443-82
susanne.zeilfelder@uni-jena.de
www.dwee.uni-jena.de

DWEE: Deutsche Wortfeldetymologie in europäischem Kontext – Arbeitsstelle der Sächsischen Akademie der Wissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Während andere europäische Kulturnationen über umfassende ety­molo­gische Wörter­bücher ver­fügen, fehlt für das Deutsche, einer der quan­titativ häu­figsten Spra­chen der Welt, ein großes wissen­schaftliches ety­mologisches Wörter­buch. Die "Deutsche Wortfeldetymologie in europäischem Kontext" (DWEE) will da­her zum einen einen Beitrag leis­ten, die­se Lücke zu schließen. Zum ande­ren nutzt DWEE für die Beschrei­bung des Be­deutungs­wandels Erkennt­nisse der heu­tigen Semantik­forschung und fungiert so gleich­zeitig für den Be­reich Histo­rische Seman­tik als Prüf­stein für neuere kog­nitiv­-semantische Theorien.

Der Wortschatz wird nach Wortfeldern in einem modularen Aufbau erschlossen, der eine Anordnung der Wortfelder um den Menschen in Natur und Kultur in ihrer sprachhistorischen Schichtung vorsieht. Im Zentrum steht das Substantiv als Hauptbegriffswortart. Zentrale Fragen, die das Projekt anhand gewählter aussagekräftiger Wortfelder zu beantworten versucht, sind zum Beispiel:

  • Welche Wortfeldschichten gibt es?
  • Wie werden Sachverhalte versprachlicht?
  • Was ist für einen Sprecher das hervorstechendste Merkmal, nach dem er die Be­nennung wählt?
  • Wofür benötigt man mehrere Wörter mit manch­mal nur mi­ni­ma­len Bedeutungsnuancen, wofür reicht ein ein­zi­ges Wort in allen Lebenslagen?
  • Bei welchen Wortfeldern werden eher Lehnwörter gebraucht, bei welchen kaum?

Dieses Forschungsvorhaben ist Teil im Akademienprogramm – dem derzeit größten geistes- und kulturwissenschaftlichen Langfrist-Forschungsprogramm der Bundesrepublik Deutschland.

Projektgruppe

  1. Rosemarie Lühr, Prof. Dr. phil. habil. [Projektleiterin, OM, Philologisch-historische Klasse]
  2. Susanne Zeilfelder, Dr. phil. habil. [Arbeitsstellenleiterin]
  3. Britta Irslinger, PD Dr. phil. [Wissenschaftliche Mitarbeiterin]
  4. Ulrike Ertel, M. A. [Wissenschaftlichlich-technische Mitarbeiterin]
Akademienprogramm Gesamt

Übersicht über alle laufenden Forschungsprojekte im Akademienprogramm:
www.akademienunion.de

Zum AGATE-Portal, Forschungsinformationssystem der Wissenschaftsakademien:
https://agate.academy/

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
2. Sächsische FDM-Tagung 22.09.2021 10:00 - 16:00 — Virtuelle Tagung
Buchvorstellung: Die Inschriften der Stadt Magdeburg 22.09.2021 18:00 - 20:00 — Kulturhistorisches Museum Magdeburg, Otto-von-Guericke-Straße 68-73, 39104 Magdeburg
Öffentliche Festsitzung 2021 01.10.2021 16:00 - 18:00 — Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli, 04109 Leipzig & im Livestream
Internationale Tagung: Kucha and Beyond: Divine and Human Landscape from Central Asia to the Himalayas 01.11.2021 - 05.11.2021 — Universität Leipzig, Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig