Sie sind hier: Startseite / Projekte / Bibliotheca Arabica – Neue Geschichte der arabischen Literatur

Bibliotheca Arabica – Neue Geschichte der arabischen Literatur

Forschungsprojekt an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften in Kooperation mit der Universität Leipzig


Laufzeit: 2018 – 2035
Leitung Prof. Dr. Verena Klemm (Universität Leipzig)
Kurzbeschreibung
Das Projekt „Bibliotheca Arabica – Neue Geschichte der arabischen Literatur“ erarbeitet grundlegende Erkenntnisse zur literarischen und wissenschaftlichen Produktion und Praxis in der arabischen Welt zwischen 1150 und 1850. Die sieben Jahrhunderte umfassende Periode arabischer Literatur wurde in der Arabistik lange als steter Niedergang nach Ende der sog. klassischen Blütezeit der arabisch-islamischen Kultur verstanden. In der Folge wurde der in diesem Zeitraum verfassten Literatur insgesamt wenig Aufmerksamkeit geschenkt und die Erschließung und Erforschung von Quellen stark vernachlässigt.
Eine neue Literaturgeschichtsschreibung in der Arabistik steht gegenwärtig am Anfang. Um ihr die nötige Grundlage zu geben, wird dieses Projekt übergreifende zeitliche und räumliche Entwicklungen der arabischen Literatur in Bezug zu ihren politischen und sozialen Kontexten erarbeiten. Um dies zu leisten, wird eine digitale Bibliotheca Arabica erstellt. Sie integriert und verknüpft Daten zu Produktion und Tradition von Werken der schönen Literatur und der Wissenschaften aus Handschriftenkatalogen sowie Datenbanken. Hinzu kommt ein großer Fundus von Manuskriptvermerken, die über die Rezeptions- und Sammlungsgeschichte arabischer Literatur Auskunft geben. Sie werden in internationalen Sammlungen erhoben und ebenfalls in die Bibliotheca Arabica integriert.
Die Bibliotheca Arabica wird das Arbeitsinstrument der arabistischen Literaturgeschichtsschreibung und Literaturforschung darstellen, das auch in Zukunft aktualisiert und erweitert werden kann. Es bietet der Islamwissenschaft und allen Disziplinen, die sich den religiösen und ethnischen Gemeinschaften in der islamisch geprägten Welt widmen, Zugang zur Erforschung des in arabischer Sprache überlieferten Handschriftenerbes – so etwa der Afrikanistik, Hebraistik, Indologie, Iranistik, Koptologie, Osmanistik und Zentralasienwissenschaft.

 

Bibliotheca Arabica – A New History of Arabic Literature
Research project at the Saxon Academy of Sciences in cooperation with Leipzig University
Project Period: 2018 – 2035
Principal Investigator: Prof. Dr. Verena Klemm (Universität Leipzig)
Short description
The project “Bibliotheca Arabica – A New History of Arabic Literature” develops and compiles fundamental knowledge on literary and scientific production and practice in the Arab world between 1150 and 1850. Spanning seven centuries, this period of Arabic literature was long regarded in Arabic Studies as a steady decline following the end of the so-called Golden Age of Arabic-Islamic culture. As a consequence, little attention has been given to the literature created in this period, with the indexing, research and interpretation of sources severely neglected.
A new literary history in Arabic Studies is currently in its incipient phase. To furnish it with the necessary solid foundation, this project will relate overarching historical and geographic developments discernible in Arabic literature to political and social contexts. Fundamental to this undertaking is the creation of a digital Bibliotheca Arabica. It integrates and links information on the production and tradition of works of literature and the sciences from both manuscript catalogues and data banks. Furthermore, a large stock of manuscript notes provide information on the reception and collection history of Arabic literature. They will be gathered in international collections and also integrated into the Bibliotheca Arabica.
The Bibliotheca Arabica is to become the tool for researching and writing the history of Arabic literature, one that can be constantly updated and expanded in the future. It provides access for the studying of the manuscript heritage transmitted in Arabic to Islamic Studies and all disciplines devoted to the religious and ethnic communities influenced by Islam – for instance African Studies, Hebraic Studies, Indology, Iranology, Coptic Studies, Ottoman Studies, and Central Asian Studies.

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
Sonne im Tank – zum Potential Grüner Kraftstoffe aus Sicht der Chemie 22.01.2018 18:30 - 20:00 — Technische Universität Dresden, Dülfer-Saal, Dülferstraße 1, 01069 Dresden
Energie im Digitalisierungszeitalter 05.03.2018 18:30 - 20:00 — Technische Universität Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstraße 11, 01069 Dresden
Zukunft Energie – Wie geht es weiter? 26.03.2018 18:30 - 20:00 — Technische Universität Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstraße 11, 01069 Dresden