Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Schumann-Briefwechsel – Buchpräsentation in Zwickau

Schumann-Briefwechsel – Buchpräsentation in Zwickau

Wann 18.01.2012
von 17:00 bis 18:00
Wo Robert-Schumann-Haus, Hauptmarkt 5, 08056 Zwickau
Name
Termin übernehmen iCal

Zu einer Buchpräsentation mit Live-Musik lädt das Robert-Schumann-Haus Zwickau am Mittwoch, 18. Januar, um 17 Uhr ein. Dr. Annegret Rosenmüller präsentiert ihre im Rahmen der Schumann-Briefedition erschienene Ausgabe von Briefen Clara Schumanns an ihre Schülerin Mathilde Wendt. Musikalisch umrahmt wird die Lesung durch Dr. Thomas Synofzik, den Leiter des Schumann-Hauses.  
 
Damit wird die erste Publikation der seit Frühjahr 2010 bestehenden neuen Arbeitsstelle der Sächsischen Akademie der Wissenschaften vorgestellt, die ihren Sitz am Robert-Schumann-Haus in Zwickau und in Dresden hat. Dr. Annegret Rosenmüller studierte in Leipzig, promovierte in Dresden, arbeitete vorher für verschiedene Institutionen wie den Mitteldeutschen Rundfunk und die Leipziger Universitätsbibliothek und war an auswärtigen Projekten, beispielsweise für die Händelfestspiele in Göttingen, beteiligt.  
 
Ihr Vortrag „… daß ich so recht das Gefühl des Vertrauens empfinde, wenn ich Ihnen schreibe, wie es nun eben vom Herzen kommt!“ stellt die in dem neuen Band veröffentlichte Korrespondenz Clara Schumanns mit ihrer Berliner Schülerin Mathilde Wendt vor. Die Brieforiginale befinden sich fast vollständig im Besitz des Robert-Schumann-Hauses und liegen erstmalig im Druck vor. Die Dokumente erzählen von der besonderen Beziehung beider Frauen, die sich von einem klassischen Lehrer-Schüler-Verhältnis zu einer dauerhaften Freundschaft entwickelte. Zeitlich werden die letzten zwanzig Lebensjahre Clara Schumanns von 1876 bis 1896 beleuchtet, eine Phase, in die sowohl ihre Berufung als Lehrerin an das Hoch’sche Konservatorium in Frankfurt am Main fiel und welche einen letzten Aufschwung ihrer Unterrichtstätigkeit brachte, die aber auch von altersbedingten Erkrankungen und dem Rückzug aus der Öffentlichkeit geprägt war und die Künstlerin Freude und Leid innerhalb ihrer wachsenden Familie erfahren ließ.  
 
Thomas Synofzik spielt Klavierwerke von Bach (aus dem „Wohltemperierten Klavier“), Beethoven (aus dessen „Mondschein-Sonate“) und Schumann aus dem Repertoire von Mathilde Wendt. Der Eintritt ist frei!


Zum Akademie-Vorhaben

 

Robert-Schumann-Haus Zwickau

 

Termine
Horst-Michael Prasser: Basisinnovation bei Kernreaktoren 16.01.2017 18:30 - 20:00 — TU Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstr. 11, 01069 Dresden
Forum "Offenes Land - offene Fragen" 08.02.2017 18:00 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig