Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Akademie-Kolloquium: Am Rande der Wüste – Buddhistische Malereien der Kuča-Oase

Akademie-Kolloquium: Am Rande der Wüste – Buddhistische Malereien der Kuča-Oase

Wann 24.11.2017
von 11:15 bis 13:00
Wo Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Termin übernehmen iCal


Am Rande der Wüste – Buddhistischen Malereien der Kuča-Oase (ca. 5.-10. Jh.)


Vorträge

Prof. Dr. Monika Zin
Wenn der Buddha ins Nirvāṇa geht. Vorstellungen zum Fortbestehen der Lehre anhand der Malereien von Kuča

Dr. Ines Konczak-Nagel
Darstellung indischer Städte in den Malereien Kučas

Mit anschließender Diskussion.
Interessenten sind herzlich willkommen.

Einladung


Die buddhistischen Höhlenanlagen der an der Nördlichen Seidenstraße gelegenen Kuča-Region (Uigurisches Autonomes Gebiet Xinjiang, VR China) wurden insbesondere wegen ihrer beeindruckenden Wandmalereien im Jahr 2014 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Die ca. zwischen dem 5. und 10. Jh. entstanden Malereien gehören zu den wichtigsten Quellen für die Erforschung der transkulturellen Vernetzung des antiken Königreichs von Kuča. Denn obwohl sie in enger Beziehung zur Kunst Indiens stehen, sind sie in einem Stil ausgearbeitet, der gemischt ist mit Elementen aus dem Mittelmeer- und dem syrisch-iranischen Raum sowie später aus Ostasien. Die Malereien zeigen narrative und devotionale Themen, wie Szenen buddhistischer Erzählungen und Legenden oder Bildnisse von Buddhas, Bodhisatvas und Gottheiten. Darüber hinaus enthalten sie Darstellungen rein dekorativer Natur, wie stilisierte Landschaften, Architekturdarstellungen und eine Vielzahl von Ornamenten. Die Analyse der Malereien in Bezug auf ihre Bildinhalte und -elemente ermöglicht Aussagen über die kulturellen Prozesse, die mit der Ausbreitung des Buddhismus nach Zentralasien und China verbunden waren.

Da viele der Malereien von den Preußischen „Turfan-Expeditionen“ in dieses Gebiet zwischen 1902 und 1914 zerstört wurden, indem sie große Teile abnahmen und nach Berlin brachten, ist es eine der Aufgaben des Projekts, den ursprünglichen Kontext der in Berlin aufbewahrten Malereifragmente virtuell zu rekonstruieren. Die Erschließung des gesamten Expeditionsmaterials, zu dem neben den Originalen auch Fotos der Höhlen und von im Krieg in Berlin zerstörten bzw. nach St. Petersburg verbrachten Malereien sowie zahlreiche weitere Dokumente der Expeditionen zählen, soll der Verantwortung für dieses einzigartige Kulturgut gerecht werden.

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
Öffentliches Kolloquium: Werkmeister im Konflikt. Der Annaberger Hüttenstreit und andere Streitfälle im Bauwesen des 15. und frühen 16. Jahrhunderts 28.09.2018 - 29.09.2018 — Sächsische Akademie der Wissenschaften (Außenstelle Dresden), Palaisplatz 3, Ecke Königstraße, 01097 Dresden
15. Internationaler Kongress zur Diplomatik 04.10.2018 - 06.10.2018 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Tagung: 1050 Jahre Erzbistum Magdeburg (968–2018) 01.11.2018 - 02.11.2018 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Tagung: Aufbruch im Zusammenbruch? Die Jahre 1918/19 in mitteldeutscher Perspektive 22.11.2018 - 23.11.2018 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig