Archivordnung

Archivordnung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

 

§ 1 Rechtsstatus


Das Archiv der Sächsischen Akademie der Wissenschaften (im folgenden SAW) ist eine Einrichtung der SAW.

§ 2 Leitung


Der Leiter des Archivs wird vom Präsidenten der SAW bestellt.

§ 3 Struktur


Das Akademiearchiv gliedert sich mit seinen Beständen in drei Abteilungen:

  • Abt. I:     1846/1944–1989/90
  • Abt. II:    1990 ff.
  • Abt.: III:  Nachlässe.

 

§ 4 Zuständigkeiten und Aufgaben

  1. Das Akademiearchiv ist zuständig für das gesamte, für die laufenden Geschäfte nicht mehr benötigte Registraturgut der Einrichtungen der Akademie. Registraturgut sind das Schrift-, Bild-, Karten- und Tonschriftgut, das bei Registraturbildnern aus deren gesamter Tätigkeit erwachsen ist. Das Registraturgut umfaßt auch einschlägige Daten, welche in neuen Medien gespeichert sind.
  2. Die Einrichtungen der Akademie sind verpflichtet, Registraturgut spätestens 20 Jahre nach seiner Entstehung dem Archiv anzubieten. Arbeitsvorhaben, die ihre Tätigkeit beendet haben, müssen ihr gesamtes Registraturgut dem Archiv anbieten.
  3. Das Akademiearchiv dient als öffentliches Archiv der Forschung. Seine Aufgaben bestehen insbesondere in folgenden Tätigkeiten:
    1. Es wirkt mit an der Aufarbeitung und Vermittlung der Geschichte der SAW.
    2. Es wirkt mit an der Aufarbeitung und Vermittlung der Geschichte der SAW.
    3. Das Akademiearchiv erteilt im Rahmen seiner Zuständigkeit Auskünfte.
    4. Das Akademiearchiv übernimmt und erschließt den Teil des Registraturgutes, das als Archivgut dauernd aufzubewahren ist. Es entscheidet über die Behandlung des nicht archivwürdigen Registraturgutes.
    5. Den Einrichtungen der Akademie ist es nicht gestattet, Registraturgut nach eigenem Ermessen zurückzuhalten, zu veräußern, zu vernichten oder der Vernichtung zuzuleiten.
    6. Das Akademiearchiv kann Nachlässe von Persönlichkeiten, soweit sie mit der Akademie verbunden waren oder sind, übernehmen.

 

§ 5 Einrichtungen der SAW


Einrichtungen der SAW im Sinne dieser Archivordnung sind:
das Plenum, die Klassen, das Präsidium, die strukturbezogenen Kommissionen, die vorhabenbezogenen Kommissionen, die Arbeitsstellen, die Ausschüsse und weitere Kommissionen.

§ 6 Benutzungsordnung


Die Nutzung des Archivgutes und deren Einschränkungen werden durch eine Benutzungsordnung geregelt.

§ 7 Inkrafttreten


Diese Archivordnung wird vom Präsidium der SAW bestätigt und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.


Vom Präsidium in seiner Sitzung am 24. September 2004 bestätigt.

Benutzungsordnung für das Archiv der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig


§ 1

Die Benutzung ist jedem möglich, der ein berechtiges wissenschaftliches Interesse glaubhaft macht. Der Benutzer ist dabei verpflichtet, seinen Forschungsgegenstand bzw. sein Arbeitsthema zu benennen. Über die Genehmigung seines Antrags entscheidet der Leiter des Archivs der SAW. Die Benutzungsgenehmigung kann mit Auflagen und Nebenbestimmungen versehen werden.

§ 2

Die Benutzung kann eingeschränkt oder versagt werden, wenn

  1. Grund zur Annahme besteht, daß schutzwürdige Belange Dritter entgegenstehen;
  2. Rechtsvorschriften über Geheimhaltung verletzt würden:
  3. der Erhaltungszustand oder der Bearbeitungsstand des Archivgutes eine Benutzung nicht zuläßt,
  4. ein nicht vertretbarer Arbeitsaufwand entstehen würde;
  5. Vereinbarungen mit gegenwärtigen oder früheren Eigentümern der Benutzung entgegenstehen;
  6. der Benutzer wiederholt oder schwerwiegend gegen die Benutzungsordnung verstoßen und ihm erteilte Auflagen nicht eingehalten hat;
  7. Archivalien aus dienstlichen Gründen oder wegen gleichzeitiger anderweitiger Benutzung nicht verfügbar sind;
  8. der Benutzungszweck anderweitig, insbesondere durch Einsichtnahme in Druckwerke hinlänglich erreicht werden kann;
  9. innerbetriebliche Gründe entgegenstehen.


§ 3

Die Benutzung des Archivs ist nur nach vorangegangener schriftlicher oder mündlicher Anmeldung möglich. Der Benutzer hat seine persönlichen Daten (Name, Arbeitsstelle) und sein Forschungsthema im Besucherbuch einzutragen.

§ 4

Die vorgelegten Archivalien und sonstige Hilfsmittel sind mit aller Sorgfalt zu handhaben. Insbesondere ist es nicht gestattet, den Ordnungszustand des Archivgutes zu verändern, Bestandteile des Archivgutes zu entfernen, Vermerke im Archivgut anzubringen oder zu tilgen. Der Benutzer ist verpflichtet, von einem Werk, das er unter Verwendung des Archivgutes verfaßt oder erstellt hat, der SAW ein Belegexemplar unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.

§ 5

Reproduktionen aller Art bedürfen der Zustimmung des Leiters des Archivs der SAW. Sie können grundsätzlich nur nach einer entsprechenden Genehmigung seitens der SAW vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Dabei ist auf die Herkunft aus dem Akademiearchiv hinzuweisen und die Signatur anzugeben.

§ 6

Die Ausleihe von Archivgut zu Ausstellungszwecken ist in Ausnahmefällen nur zulässig, wenn gewährleistet ist, daß dieses wirksam vor Verlust, Beschädigung und unbefugter Benutzung geschützt wird. Über die Ausleihe ist zwischen der SAW und dem Entleiher eine schriftliche Vereinbarung abzuschließen.

§ 7

Die Benutzungsordnung tritt mit der durch das Präsidium am 24. September 2004 erfolgten Bestätigung in Kraft.

Termine
Holzbasierte Bioökonomie - Treiber innovativer Technologien 07.12.2016 10:00 - 16:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Öffentliche Herbstsitzung 2016 09.12.2016 16:00 - 20:00 — Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig
Horst-Michael Prasser: Basisinnovation bei Kernreaktoren 16.01.2017 18:30 - 20:00 — TU Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstr. 11, 01069 Dresden
Forum "Offenes Land - offene Fragen" 08.02.2017 18:00 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig