Plenarvorträge 2018

Vortrag am 12.1.2018

Klaus Manger (Jena), Mitglied der Philologisch-historischen Klasse

Dr. phil. habil., em. Professor für Neuere deutsche Literatur an der Friedrich Schiller Universität Jena; am 14. Februar 2003 zum Ordentlichen Mitglied der Philologisch-historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften gewählt; Mitglied der Vorhabenbezogenen Kommission für das Vorhaben „Edition des Briefwechsels von Johann Christoph Gottsched” der Sächsischen Akademie der Wissenschaften; Vizepräsident und Leiter der Geisteswissenschaftlichen Klasse der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt; seit 1998 Sprecher des Sonderforschungsbereichs 482: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800.
Hauptarbeitsgebiete: Neuere deutsche Literatur mit den Forschungsschwerpunkten Narrenliteratur um 1500; Kollektive Freiheitsvorstellungen im 17. Jahrhundert (DFG-Projekt); Klassizismus, Aufklärung, Romantik; Kulturelles Gedächtnis um 1800; Epochenmorphologie; Editionen der Werke Johann Karl Wezels und Christoph Martin Wielands; Lyrik des 20. Jahrhunderts (Celan-Kommentierung).

 

Goethe – Philologie heute

 

Vortrag am 12.1.2018

Hartmut Friedrich Witte (Ilmenau), Mitglied der Technikwissenschaftlichen Klasse

Dr. med., Professor für Biomechatronik am Institut für Mikro- und Nanoechnologien MacroNano®, Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Ilmenau; am 9. Februar 2007 zum Ordentlichen Mitglied gewählt.
Arbeitsgebiete: Biomechatronik: Funktionelle Morphologie – Bionik – Biomedizinische Technik

 

Biomechatronik – Beispiele für Chancen und Probleme gelebter Interdisziplinarität

„Effizienzsteigerung durch Synergien aus Interdisziplinarität als Zukunftschance“ ist eine jener Worthülsen, mit denen der Frontalangriff auf die Universitäten durch neoliberale Mittelkürzungen seit der Jahrtausendwende kaschiert werden soll. Biomechatronik wurde in Deutschland 2002 etabliert und stellt auch einen Versuch dar, diesen Missbrauch des Inter- oder auch Transdisziplinaritätsbegriffes durch Fortentwicklung seines ursprünglichen Sachinhaltes zu konterkarieren.

Anhand von Beispielen aus der Forschung im Feld zwischen, Biologie, Medizin und Ingenieurwissenschaften lässt sich das Arbeiten beim “Sitzen zwischen allen Stühlen“ konkret beschreiben. Der Raum zwischen den Fächerkulturen und der unterschiedlichen wissenschaftlichen Sozialisation der Kooperationspartner/innen ist stetig neu zu erobern, der Anspruch auf einen Platz sowohl in Grundlagen- als auch Anwendungsforschung für Bionik („Bio für Technik“) wie Biokompatibiltätsforschung („Technik für Bio“) schwer durchzusetzen – belastet mit allen Problemen einer von Pragmatismus getriebenen Forschungsfinanzierung. Die Erfahrung lehrt, dass sich unter dem Synergiebegriff die Aktivitäten nicht auf die Überlappungsbereiche (Schnittmenge) der Lebens- und Ingenieurwissenschaften konzentrieren lassen, sondern dass die zu lösenden fachlichen wie nicht-fachlichen Probleme der gesamten Vereinigungsmenge aller beteiligten Fächer entstammen.

Fachlich konnten tragfähige Problemlösungsstrategien erarbeitet werden.

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
Energie im Digitalisierungszeitalter 05.03.2018 18:30 - 20:00 — Technische Universität Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstraße 11, 01069 Dresden
Leipzig liest: Melanie Mienert, Thomas Keiderling, Stefan Welz, Dietmar Böhnke "Baron der englischen Bücher. Der Leipziger Verlag Bernhard Tauchnitz 1837-1973" 15.03.2018 19:30 - 21:00 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Leipzig liest: Themenabend zu 1968 16.03.2018 20:00 - 21:30 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Leipzig liest: Christoph Türcke "Umsonst leiden: Der Schlüssel zu Hiob" 17.03.2018 20:00 - 21:30 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Zukunft Energie – Wie geht es weiter? 26.03.2018 18:30 - 20:00 — Technische Universität Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstraße 11, 01069 Dresden