Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Akademie-Kolloquium: Ein korrumpierter Text? Wie die Varianten in das Neue Testament kamen

Akademie-Kolloquium: Ein korrumpierter Text? Wie die Varianten in das Neue Testament kamen

Wann 27.05.2016
von 11:15 bis 13:00
Wo Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Termin übernehmen iCal
Ausschnitt aus dem Codex Boernerianus epistolarum Paulinarum, Mscr.Dresd.A.145.b, Bild: SLUB Dresden

Ein korrumpierter Text?

Wie die Varianten in das Neue Testament kamen


Vorträge

Prof. Dr. Matthias Klinghardt: Wie kommen die Varianten in die Handschriften? Beobachtungen zum ältesten Evangelium

Tobias Flemming: Der Epheserbrief als Brief an die Gemeinde von Laodicea

Alexander Goldmann, Daniel Pauling: Varianten im marcionitischen Römerbrief

Dr. Jan Heilmann: Die Varianten in den neutestamentlichen Handschriften – Forschungsperspektiven und Desiderata

Mit anschließender Diskussion.
Interessenten sind herzlich willkommen.


Einladung


Keine der gut 5.500 Handschriften des griechischen Neuen Testaments gleicht exakt einer anderen. Gerade die Handschriften aus der Spätantike weisen besonders viele Textvarianten auf. Viele dieser Varianten können plausibel als Fehler im Abschreibeprozess interpretiert werden. Eine ganze Reihe von Varianten geht aber eindeutig auf „redaktionelle“ Eingriffe in die Texte zurück, für die die Forschung bisher keine befriedigenden Erklärungen vorgelegt hat. Im Rahmen des Akademie-Kolloquiums stellen die Mitglieder des laufenden Forschungsprojektes „Der Text des Neuen Testaments“ einen Forschungsansatz vor, der es erlaubt, zahlreiche dieser „redaktionellen“ Varianten als Spuren verschiedener Textausgaben aus dem 2. Jh. n. Chr. zu plausibilisieren. Erweist sich dieser Forschungsansatz als tragfähig, hätte dies bedeutende Implikationen für die methodischen Grundlagen der neutestamentlichen Textkritik sowie für der Rekonstruktion des Textes in den historisch-kritischen Ausgaben und damit für die textliche Grundlage der Übersetzungen in die modernen Sprachen.

 


 

Termine
Hilft Diffusion bei der Altersbestimmung antiker Keramik? 08.03.2017 11:00 - 17:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Alumni-Abend von Jugend forscht 09.03.2017 20:00 - 21:00 — Vortragssaal der SAW, Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Kolloquium: Logik und musikalische Regeln 17.03.2017 14:00 - 17:30 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Dieter Borchmeyer: Was ist deutsch? 23.03.2017 18:30 - 19:30 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Manfred Geier: Wittgenstein und Heidegger. Die letzten Philosophen 23.03.2017 20:00 - 21:00 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Laurence A. Rickels: Der Vampir als Metapher. Ein "blutiges" Portrait der Nachkriegswelt Deutschlands. 24.03.2017 18:30 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Karl-Heinz Bohrer: Jetzt - Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie 24.03.2017 20:30 - 21:30 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig