Kolloquium: Sprechen und Schreiben

Wann 05.12.2014
von 10:00 bis 15:00
Wo Bibliotheca Albertina (Vortragssaal), Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig
Teilnehmer Klaus Bochmann, Bernard Comrie, Hans-Werner Fischer-Elfert, Hans Ulrich Schmid, Anita Steube
Termin übernehmen iCal

Wie kommt es, dass angesichts der vielfältigen Realisierungsmöglichkeiten der Einzellaute schon in sehr frühen Zeiten für jeden von ihnen eine invariante Schreibung entsteht? Welche Möglichkeiten der Verschriftung einer bislang schriftlosen Sprache gibt es? Und wie kommt es, dass ideographische Schriftsysteme, deren Erlernung und Handhabung einen größeren Aufwand als die alphabetischen erfordern, trotz ihres anscheinend unökonomischen Charakters heute noch erfolgreich sind?
Auf diese und ähnliche Fragen versucht das Kolloquium zum Thema „Sprechen und Schreiben“ eine Antwort zu geben. Die Vorträge von Mitgliedern der Sprachwissenschaftlichen Kommission behandeln Probleme der Verortung der Schrift im sprachlichen Zeichensystem und der Typologisierung der vorhandenen Schriftsysteme, sie legen dar, wie aus einer Bilderschrift (der altägyptischen) eine Buchstabenschrift geworden ist, und klären darüber auf, wie die europäischen Sprachen in den frühesten Zeiten ihrer Verschriftung mit den zur Verfügung stehenden Schriftmodellen (lateinisch, griechisch, kyrillisch, arabisch) umgegangen sind.

Programm

10.00 Uhr
Prof. Dr. Klaus Bochmann Einleitung

10.15 Uhr
Prof. Dr. Bernard Comrie Zur Typologie von Schriftsystemen

11.00 Uhr
 Prof. Dr. Hans-Werner Fischer-Elfert Von der Hieroglyphe zur alphabetischen Schrift

11.45 Uhr: Pause

12.30 Uhr
Prof. Dr. Hans-Ulrich Schmid Die Anfänge der Verschriftlichung germanischer Sprachen

13.15 Uhr
 Prof. Dr. Klaus Bochmann Schreiben nach fremden Mustern. Die frühesten Schriftzeugnisse der romanischen Sprachen

14.00 Uhr
 Prof. Dr. Anita Steube Die alphabetische und die logographische Schrift im sprachlichen Zeichensystem

14.45 Uhr
 Prof. Dr. Klaus Bochmann Schlusswort

Moderation: Prof. Dr. Uwe Junghanns


 

Termine
Hilft Diffusion bei der Altersbestimmung antiker Keramik? 08.03.2017 11:00 - 17:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Alumni-Abend von Jugend forscht 09.03.2017 20:00 - 21:00 — Vortragssaal der SAW, Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Kolloquium: Logik und musikalische Regeln 17.03.2017 14:00 - 17:30 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Dieter Borchmeyer: Was ist deutsch? 23.03.2017 18:30 - 19:30 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Manfred Geier: Wittgenstein und Heidegger. Die letzten Philosophen 23.03.2017 20:00 - 21:00 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Laurence A. Rickels: Der Vampir als Metapher. Ein "blutiges" Portrait der Nachkriegswelt Deutschlands. 24.03.2017 18:30 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Karl-Heinz Bohrer: Jetzt - Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie 24.03.2017 20:30 - 21:30 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig