Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Umkämpfte Erinnerung – wie mit Geschichte Politik gemacht wird – Podiumsdiskussion zum Nachhören

Umkämpfte Erinnerung – wie mit Geschichte Politik gemacht wird – Podiumsdiskussion zum Nachhören

Am 30.11.2012 fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Geisteswissenschaft im Dialog" in der Akademie eine Podiumsdiskussion zum Thema Umkämpfte Erinnerung – wie mit Geschichte Politik gemacht wird statt. Ein Mitschnitt der Veranstaltung steht online zum Nachhören bereit: www.perspectivia.net. Ein Videomitschnitt kann unter www.lisa.gerda-henkel-stiftung.de eingesehen werden.

Liveblog: http://gid.hypotheses.org/146

Deutschlandradio Wissen wird einen Mitschnitt der Veranstaltung Anfang 2013 ausstrahlen.

Gäste auf dem Podium waren
Prof. Dr. Ute Daniel, Professorin für die Geschichte des 19./20. Jahrhunderts und der Frühen Neuzeit an der Technischen Universität Braunschweig
Prof. Dr. Dr. h. c. Heinz Duchhardt, Präsident der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
Prof. Dr. Norbert Frei, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller Universität in Jena; Leiter des Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts;
Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Prof. Dr. Günther Heydemann, Lehrstuhl für Neuere und Zeitgeschichte an der Universität Leipzig; Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung, Dresden
Moderation: Hilde Weeg

Weitere Informationen

www.geisteswissenschaft-im-dialog.de

Termine
Kolloquium: Von Weibervögten, Aktenschwänzen und Heiligenbildern 27.01.2017 11:15 - 12:15 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Forum "Offenes Land - offene Fragen" 08.02.2017 18:00 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig