Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Neuvorhaben bewilligt: Robert Schumanns Poetische Welt

Neuvorhaben bewilligt: Robert Schumanns Poetische Welt

Robert Schumanns literarisches sowie musikalisches Œuvre stehen im zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts für den musikästhetischen Diskurs, aber auch für die kompositorische Gegenwart. Kein anderer dichterisch wie musikalisch versierter Künstler verfolgte sein Konzept von Musik und Sprache in den Ausprägungen von Oper, Oratorium und neuen vokalsymphonischen Genres derart zielstrebig und vernetzt. Bis zuletzt reflektiert er dies in dichterischen und musikschriftstellerischen Arbeiten, im steten Austausch mit Künstlern seiner Zeit.

Das Projekt erschließt den zentralen Bestand an Schriften, Dichtungen und Vokalkompositionen in einer historisch-kritischen Edition. Berücksichtigt werden dabei intermediale und historische Bezüge. Publizistische Arbeiten und poetische Werke – wie z. B. Kritische Berichte, die unter anderem auch die Werkgeschichte für musikalische Werke enthalten, oder Libretti – werden auf einer Open-access-Plattform („Robert Schumann-digital“) zugänglich gemacht, parallel erscheinen gedruckte Notenbände zu den musikalischen Werken. Erarbeitet werden sollen 22 Notenbände im Umfang von über 6.000 Seiten sowie die digitale Edition des dichterischen und schriftstellerischen Œuvres im Umfang von rund 3.000 handschriftlichen Seiten und insgesamt etwa 6.000 (Original-)Druckseiten literarischer Publikationen.

Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt, eine der Projektleiterinnen und Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, über den neuen Ansatz des Projekts: "Das Projekt verbindet die editorisch-philologische Grundlagenerschließung und die rezeptionshistorisch lange überfällige Neubewertung von Robert Schumanns publizistischem, poetischem und musikalischem Schaffen. Möglich wird dies durch das interdisziplinäre Zusammenwirken von Musik- und Literaturwissenschaft sowie Digitalen Geisteswissenschaften."

 

Kooperationspartner / Laufzeit / Projektleitung

Das Projekt, das gemeinsam von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz durchgeführt wird, ist auf eine Laufzeit von 24 Jahren angelegt. Die Arbeitsstellen sind an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, der Julius-Maximilian-Universität Würzburg und dem Freien Deutschen Hochstift Frankfurt am Main angesiedelt. Die Leitung des Projekts liegt bei Prof. Dr. Ulrich Konrad, Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt und Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken. Der vollständige Projekttitel lautet: "Robert Schumanns Poetische Welt (RSPW). Drama – Oratorium – Vokalsymphonik – Literarisches Werk. Historisch-kritische Hybrid-Ausgabe"

 

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
Öffentliche Herbstsitzung 2022 09.12.2022 16:00 - 18:00 — GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Großer Vortragssaal, Johannispl. 5-11, 04103 Leipzig
11. Sächsischer Heimattag: „Lommatzscher Pflege und das Wilsdruffer Land“ mit Buchpräsentation 10.12.2022 10:30 - 16:00 — Schützenhaus Lommatzsch, Sachsenplatz 3, 01623 Lommatzsch