Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / DIKUSA-Projekt: Forschungstag mit Halbzeitbilanz

DIKUSA-Projekt: Forschungstag mit Halbzeitbilanz

Wann 15.04.2024
von 13:00 bis 17:30
Wo Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB), Klemperersaal, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
Termin übernehmen iCal
David von Krafft (zugeschrieben): Anna Sophie von Dänemark und Kurfürstin von Sachsen (1647-1717) mit ihren Söhnen Johann Georg (IV.) und Friedrich August (I.), Öl auf Leinwand. Stockholm, Nationalmuseum, Public Domain

Logos der Beteiligten im DIKUSA-Projekt
Jörg Deventer | Silvio Dittrich | Sophie Döring | Diana Lucia Feitsch | Dirk Goldhahn | Nicole Husemann | Susanne Jaeger | Hans-Joachim Knölker | Uwe Kretschmer |  Robert Lorenz | Peter Mühleder | Martin Munke | Franziska Naether | Friedrich Pollack | Lisa Pribik | Alf-Christian Schering | Sophie Seeliger | Dominik Stoltz | Francesca Weil | Chris Weinhold

Grafik: Nicole Kleindienst / SAW

Programm

13:00-15:30 Uhr öffentlicher Teil (keine Anmeldung erforderlich)
15:30-17:30 interner Teil (nur auf Einladung)

Hashtag: #DIKUSA

Informationen zum Projekt

Im Forschungsalltag stellt die niedrigschwellige digitale Wissenserfassung und -integration die außeruniversitären geisteswissenschaftlichen Forschungseinrichtungen Sachsens vor unterschiedlich große Herausforderungen.

Ziel dieses Verbundvorhabens ist es, eine entsprechende technische Infrastruktur zu entwickeln und die Kompetenz der Häuser für die digitale Aufnahme von Archivmaterial und Objektdaten, deren Verlinkung, Visualisierungen sowie den Abgleich mit Normdatensätzen zu ermöglichen.

Dafür wird zusammen mit dem KompetenzwerkD und der SLUB eine technische Basis bestehend aus mehreren Komponenten erstellt: eine zentrale Wissensbasis mit Referenzierungs- und Reconciliation-Diensten als Datenhub, eine „Toolbox“ mit nachnutzbaren Softwarekomponenten für die Datenarbeit und Dienste für die Visualisierung auf historischem Kartenmaterial. Dies ermöglicht zugleich eine attraktive Außendarstellung der Teilprojekte. Die technische Infrastruktur wird im Rahmen von sechs Teilprojekten aus dem Bereich der Geisteswissenschaften und der Digital Humanities entwickelt, die Kulturdaten über Orte, Personen und Artefakte in der zeitlichen Perspektive seit dem Mittelalter bis zur Gegenwart in spezifischen Fragestellungen in den Blick nehmen. Die geschieht auch durch weitere Kooperationen, u. a. erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL).

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Organisiert vom KompetenzwerkD

Kontakt: PD Dr. Franziska Naether:

DIKUSA-Projektseite

SLUB in Dresden

Termine
RECHT HABEN WOLLEN. Wie sollen gesellschaftlich brisante Themen in der Wissenschaft debattiert werden? 07.06.2024 09:00 - 18:00 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
26th International Conference of the European Association for South Asian Archaeology and Art 16.09.2024 - 20.09.2024 — Universität Leipzig, Augustusplatz 10, 04109 Leipzig
Texttransfer und intertextuelle Bezüge in den Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit 07.10.2024 - 09.10.2024 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
… darf man das? 21.10.2024 19:00 - 21:00 — Kupfersaal Leipzig, Kupfergasse 2, 04109 Leipzig
Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Internationale Konferenzreihe:
saw-leipzig.de/diffusion