Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Mediale Präsenz des Akademieprojekts "Wismut-Erbe-Forschung"

Mediale Präsenz des Akademieprojekts "Wismut-Erbe-Forschung"


Zum Hintergrund des Projekts

Die Wismut-Unternehmen (SAG, SDAG) förderten nach dem Zweiten Weltkrieg Uranerz in Sachsen und Thüringen und haben damit eine ganze Region stark geprägt. Nach über 25 Jahren Sanierung, Um- und Rückbau haben sich im September 2017 der Bund, die Länder Thüringen und Sachsen und die Wismut GmbH in einer "Absichtserklärung zum Umgang mit dem Erbe der Wismut" darauf verständigt, "ein der Geschichte und Bedeutung des Unternehmens Wismut angemessenes Erbe-Konzept zu entwickeln und umzusetzen."

Der Freistaat Sachsen und der Freistaat Thüringen beauftragten gemeinsam mit der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig ein Vorhaben mit dem Ziel multidisziplinäre Forschungen zum Erbe der Wismut zu sondieren, zu konzipieren und zu dokumentieren. Das Vorhaben startete zum 1. November 2019 in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig und der Humboldt-Universität zu Berlin. In 50 Zeitzeugeninterviews werden verschiedene Perspektiven der kollektiven Erinnerung über die Wismut gesammelt um so die vielfältige und prägende Kraft der Wismut auf die unterschiedlichsten Vertreter der Gesellschaft zu dokumentieren.

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
Internationale Tagung: Friedrich Christian von Sachsen (1722–1763): Thronfolger und Förderer der Künste 03.06.2021 - 05.06.2021 — Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig