Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Laurence A. Rickels: Der Vampir als Metapher. Ein "blutiges" Portrait der Nachkriegswelt Deutschlands.

Laurence A. Rickels: Der Vampir als Metapher. Ein "blutiges" Portrait der Nachkriegswelt Deutschlands.

Die Wiederbelebung des Vampirmythos als verschlüsselte Integrationsgeschichte Deutschlands. Buchpräsentation und Filmvorführung mit Moderator Peter Engelmann im Rahmen von "Leipzig liest" an der SAW.
Wann 24.03.2017
von 18:30 bis 20:00
Wo Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Name Veranstalter: Passagen Verlag
Termin übernehmen iCal
© Passagen Verlag

Im Wechsel von Science-Fiction-Lektüren und Fallstudien zur modernen Kunst gehen diese Essays den Spuren der Trauer nach und stellen die Frage nach der „Wiedergutmachung“ im doppelten Sinn: psychoanalytischer Begriff und als Slogan deutscher Nachkriegspolitik.

Laurence A. Rickels lehrte Sprachwissenschaften und Psychoanalyse an der University of California und Kunsttheorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Als Sigmund Freud Professor unterrichtet er derzeit Medienphilosophie an der European Graduate School.

Der Eintritt ist frei. Interessierte Zuhörer sind herzlich willkommen!

Termine
Laurence A. Rickels: Der Vampir als Metapher. Ein "blutiges" Portrait der Nachkriegswelt Deutschlands. 24.03.2017 18:30 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Karl-Heinz Bohrer: Jetzt - Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie 24.03.2017 20:30 - 21:30 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Michael Lüders: Die den Sturm ernten. Wie der Westen Syrien ins Unheil stürzte. 25.03.2017 20:00 - 21:00 — Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig
Öffentliche Frühjahrssitzung 2017 07.04.2017 16:00 - 20:00 — Festsaal Altes Rathaus, Markt 1, 04109 Leipzig