Relationes 13

Schriftenreihe des Vorhabens „Wissenschaftsbeziehungen im 19. Jahrhundert zwischen Deutschland und Russland auf den Gebieten Chemie, Pharmazie und Medizin”. Ortrun Riha (Hg.)


Relationes, Band 13: 2013

bestellen

Relationes, Band 13:
Karin Reich und Elena Roussanova: Formeln und Sterne. Korrespondenz deutscher Gelehrter mit der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften zu St. Petersburg. Briefe von Johann Wilhelm Andreas Pfaff, Johann Sigismund Gottfried Huth, Wilhelm Struve, Martin Bartels, Magnus Georg Paucker aus der Autographensammlung von Wilhelm Stieda in der Universitätsbibliothek Leipzig. Aachen: Shaker, 2013

Inhalt:
ISO-Transliteration des Kyrillischen (Russischen) 12
Editionsprinzipien 13
Abkürzungen und Symbole 20
Geographische Namen 21
1. Einleitung 23
2. Wilhelm Christian Hermann STIEDA (1852-1933) und seine Autographensammlung in der Universitätsbibliothek Leipzig 29
2.1 Wilhelm STIEDAs Lebenslauf im Überblick 29
2.2 STIEDAs Laufbahn: Riga – Dorpat – Straßburg – Rostock – Leipzig 31
2.3 STIEDAs Veröffentlichungen zu den deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen 34
2.4 Der Nachlass von Wilhelm STIEDA in der Universitätsbibliothek Leipzig 34
2.5 STIEDAs Autographensammlung 35
3. Nikolaus und Paul Heinrich FUSS 39
3.1 Nikolaus (von) FUSS (1755-1826) 45
3.2 Paul Heinrich (von) FUSS (1798-1855) 47
4. Johann Wilhelm Andreas PFAFF (1774-1835) 49
4.1 Johann Wilhelm Andreas PFAFFs Lebenslauf im Überblick 49
4.2 Miszellen zu Leben und Werk 51
4.2.1 PFAFFs Laufbahn: Stuttgart – Tübingen – Dorpat – Nürnberg – Würzburg – Erlangen 51
4.2.2 Hintergründe der Berufung nach Dorpat 53
4.2.3 PFAFFs Zeit in Dorpat, der „neuen Heimat“ 56
4.2.4 PFAFFs Veröffentlichungen in Russland 60
4.2.5 Die Sternwarte in Dorpat 66
4.2.6 PFAFF als Korrespondierendes Mitglied der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften zu St. Petersburg (1807) 68
4.2.7 PFAFF verlässt Russland 70
4.2.8 PFAFFs Abhandlung: Rußland. Bemerkungen eines Deutschen der fünf Jahre dort lebte 72
4.3 Themen des Briefwechsels 77
4.4. Briefedition 81
5. Johann Sigismund Gottfried HUTH (1763-1818) 89
5.1 Johann Sigismund Gottfried HUTHs Lebenslauf im Überblick 89
5.2 Miszellen zu Leben und Werk 91
5.2.1 HUTHs Laufbahn: Roßlau – Halle – Frankfurt an der Oder – Char’kov – Dorpat 91
5.2.2 HUTHs Veröffentlichungen in Russland 99
5.2.3 HUTHs Abhandlung über die Theorie der Lichtgeschwindigkeit und ihre Beurteilung durch Friedrich Theodor SCHUBERT 104
5.2.4 Die Zeit an der Universität Char’kov 111
5.2.5 Wechsel nach Dorpat 112
5.2.6 HUTHs Doktoranden in Dorpat 115
5.2.7 Briefwechsel zwischen HUTH und JACOB 118
5.3 Aspekte des Briefwechsels zwischen HUTH und Nikolaus FUSS 121
5.3.1 Übersicht über die Briefe von HUTH in der STIEDA-Sammlung 121
5.3.2 HUTHs Aktivitäten in Char’kov 122
5.3.3 Erdmagnetische Beobachtungen 123
5.3.4 Pflege der Beziehungen zur St. Petersburger Akademie 124
5.3.5 Anfang der Tätigkeit in Dorpat 125
5.3.6 Der Große Komet von 1811 126
5.4 Briefedition 128
6. Friedrich Georg Wilhelm (von) STRUVE (1793-1864) 170
6.1 Wilhelm STRUVEs Lebenslauf im Überblick 170
6.2 Miszellen zu Leben und Werk 173
6.2.1 STRUVEs Laufbahn: Altona – Dorpat – Pulkovo / St. Petersburg 173
6.2.2 STRUVE als Mitglied der St. Petersburger Akademie 181
6.2.3 STRUVE und die deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen 184
6.3 Aspekte des Briefwechsels 185
6.3.1 Übersicht über die Briefe von STRUVE in der STIEDA-Autographensammlung 185
6.3.2 Der Beginn von STRUVEs wissenschaftlicher Tätigkeit in Dorpat 186
6.3.3 Astronomische Beobachtungen in Dorpat 187
6.3.4 STRUVEs geodätische Arbeiten und GAUSS’ Heliotrop 189
6.3.5 Pflege der Beziehungen zu Nikolaus FUSS und zur St. Petersburger Akademie 191
6.3.6 Reisen nach Deutschland zu wissenschaftlichen Zwecken 197
6.4 Briefedition 199
7. Johann Martin Christian (von) BARTELS (1769-1836) 216
7.1 Martin BARTELS’ Lebenslauf im Überblick 216
7.2 Miszellen zu Leben und Werk 218
7.2.1 BARTELS’ Laufbahn: Braunschweig – Helmstedt – Göttingen – Reichenau – Aarau – Kazan’ – Dorpat 218
7.2.2. BARTELS’ Veröffentlichungen in Russland 232
7.2.3 BARTELS’ Schüler in Russland 239
7.3 Aspekte des Briefwechsels 243
7.3.1 Übersicht über die Briefe von BARTELS 243
7.3.2 Netzwerke der Großfamilie EULER/FUSS 248
7.4 Briefedition 250
8. Magnus Georg (von) PAUCKER (1787-1855) 287
8.1 Magnus Georg PAUCKERs Lebenslauf im Überblick 287
8.2 Miszellen zu Leben und Werk 289
8.2.1 PAUCKERs Laufbahn: Sankt Simonis – Dorpat – Mitau 289
8.2.2 PAUCKERs wichtigste Arbeitsgebiete 297
8.2.3 PAUCKER und die Kurländische Gesellschaft für Literatur und Kunst 301
8.2.4 Übersicht über PAUCKERs Veröffentlichungen 302
8.2.5 PAUCKERs Werke in der GAUSS-Bibliothek 303
8.3 Aspekte des Briefwechsels 305
8.3.1 Übersicht über die Briefe/Briefwechsel von PAUCKER 305
8.3.2 PAUCKERs wissenschaftliche Interessen 307
8.3.3 PAUCKERs Karriere an der St. Petersburger Akademie 317
8.4. Briefedition 322
Abbildungsverzeichnis 389
Literaturverzeichnis 393
Personenverzeichnis 413
Termine
Holzbasierte Bioökonomie - Treiber innovativer Technologien 07.12.2016 10:00 - 16:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Öffentliche Herbstsitzung 2016 09.12.2016 16:00 - 20:00 — Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig
Horst-Michael Prasser: Basisinnovation bei Kernreaktoren 16.01.2017 18:30 - 20:00 — TU Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstr. 11, 01069 Dresden
Forum "Offenes Land - offene Fragen" 08.02.2017 18:00 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig