Kurt-Schwabe-Preis

 

Ordnung über die Verleihung des Kurt-Schwabe-Preises der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig zur Würdigung hervorragender wissenschaftlicher oder technischer Leistungen und hoher Verdienste zur Erhaltung der Natur und ihrer Ressourcen


§ 1

  1. Zur Würdigung hervorragender naturwissenschaftlicher oder technikwissenschaftlicher Leistungen sowie hoher persönlicher Verdienste zur Erhaltung der Natur und ihrer Ressourcen wurde im ehrenden Andenken an den Stifter der Kurt-Schwabe-Preis der Sächsischen Akademie der Wissenschaften geschaffen.
  2. Der Preis wird für herausragende schöpferische wissenschaftliche oder technische Ergebnisse und für herausragendes persönliches Engagement für die Natur und Ressourcenerhaltung vergeben.
  3. Der Preis wird durch die Sächsische Akademie der Wissenschaften (SAW) sechs Monate vor dem Termin der Verleihung unter Ausrichtung auf ausschließliche oder bevorzugte Sachgebiete ausgelobt.
  4. Der Preis besteht aus einer Ehrenurkunde und einer Geldzuwendung aus dem Zinsertrag des Kurt-Schwabe-Fonds bei der Stiftung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.


§ 2

  1. Der Preis kann an Einzelpersonen und an Gruppen verliehen werden.
  2. Preiswürdige Arbeiten können von Hochschullehrem und von Leitern wissenschaftlicher oder technischer Institutionen vorgeschlagen werden, wenn sie nicht selbst an der Leistung beteiligt sind. Es können auch individuelle Bewerbungen oder Bewerbungen von Gruppen mehrerer beteiligter Wissenschaftler eingereicht werden.
  3. Der Preis sollte in der Regel ungeteilt, sonst aber an nicht mehr als zwei preiswürdige Leistungen verliehen werden.
  4. Die Preisverleihung erfolgt im Abstand von 2 bis 4 Jahren. Sie wird im Rahmen einer öffentlichen Sitzung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften vorgenommen.


§ 3

  1. Der oder die Preisträger werden aus den Vorschlägen bzw. den Bewerbungen gemäß § 2 (2) ausgewählt.
  2. Für die Auslobung und die Entscheidung über die Preisvergabe ist eine Auszeichnungskommission zuständig; ihr gehören an:
    • der Vorsitzende der Kommission für Umweltprobleme als Vorsitzender der Auszeichnungskommission,
    • ein weiterer Vertreter der Kommission für Umweltprobleme,
    • zwei Mitglieder der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse,
    • zwei Mitglieder der Technikwissenschaftlichen Klasse,
    • ein Vertreter des Stiftungsrates.
    Mit beratender Stimme nimmt an den Sitzungen der Auszeichnungskommission der Wissenschaftliche Sekretär der Kommission für Umweltprobleme teil; er übernimmt zugleich die Arbeit des Sekretärs der Auszeichnungskommission.

    Die personelle Zusammensetzung der Auszeichnungskommission wird in der Regel nach Präsidiumswahlen überprüft und nach Erfordernis erneuert.
  3. Die Auszeichnungskommission kann in ihre Urteilsfindung fachkompetente Gutachter einbeziehen.
  4. Die Entscheidung über die Preiswürdigkeit trifft die Auszeichnungskommission. Ihre Verhandlungen sind nicht öffentlich.
    Das Ergebnis ist nach Bestätigung durch das Präsidium der SAW endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    Weitere wertvolle Arbeiten können durch eine Urkunde und/oder durch Veröffentlichung in Publikationsorganen der SAW gewürdigt werden. 


§ 4

  1. Diese Ordnung tritt mit Wirkung vom 26. Januar 2007 in Kraft; damit ist die Ordnung vom 1. November 2005 außer Kraft gesetzt.

Leipzig, 26. Januar 2007

Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Vorsitzender der Kommission für Umweltprobleme

 

Die bisherigen Preisträger:


Dr.-Ing. Herbert Schuster/Dipl.-Chem. Reiner Kinder/Ing. Christine Fanslau/ Dipl.-Chem. Hans Schneider; verliehen am 26. Oktober 1983.
Dr. R. Kümmel/Dipl.-Ing. Lothar Günther/Dr. L. Kügler/Dr. K. Jasche; verliehen am 26. Oktober 1983.
Dr. sc. techn. Herbert Mohry; verliehen am 11. November 1988.
Prof. Dr. sc. techn. Horst Müller; verliehen am 11. November 1988.
Diplom-Kaufmann Dr. Ralf Antes; verliehen am 11. Oktober 1996.
Prof. Dr. rer. nat. habil. Hans Jürgen Rösler; verliehen am 11. Oktober 1996.
Dr. h.c. Johanna Schlüter; verliehen am 11. Oktober 1996.
Dr. rer. silv. Abiy Mengistu; verliehen am 23. Oktober 1998.
Dr. rer. nat. Annekatrin Wagner; verliehen am 23. Oktober 1998.
Prof. Dr. Frank-Dietrich Kopinke/Dipl.-Ing. Erika Weißbrodt/Dr. Jürgen Dermietzel; verliehen am 10. November 2000.
Dr.-Ing. Jochen Hamann; verliehen am 11. April 2003.
Dr. rer. nat. Michael Schubert; verliehen am 11. April 2003.
Prof. Dr. Gert Bernhard/Dr. Gerhard Geipel/Dr. Samer Amayri; verliehen am 11. November 2005.
Dr. Jörg Hofmann/Dr. Mike Wecks/Dipl.-Chem. Ute Freier/Dipl.-Ing. Katja König; verliehen am 9. November 2007.
Dr. Wolfgang Enke/Dipl.-Met. Wilfried Küchler; verliehen am 9. April 2010.
Dr. Ulf Roland; verliehen am 20. April 2012.
Prof Dr. Winfried Vonau, Dipl.-Chem. Kristina Ahlborn und Dipl.-Ing. Frank Gerlach; verliehen am 11. April 2014.
Dr. Wolfgang Triller; verliehen am 11. April 2014.

 

Termine
Holzbasierte Bioökonomie - Treiber innovativer Technologien 07.12.2016 10:00 - 16:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Öffentliche Herbstsitzung 2016 09.12.2016 16:00 - 20:00 — Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig
Horst-Michael Prasser: Basisinnovation bei Kernreaktoren 16.01.2017 18:30 - 20:00 — TU Dresden, Festsaal des Rektorats, Mommsenstr. 11, 01069 Dresden
Forum "Offenes Land - offene Fragen" 08.02.2017 18:00 - 20:00 — Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig