Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Internationale Auszeichnung für Akademie-Mitglied Prof. Sebastian Lentz

Internationale Auszeichnung für Akademie-Mitglied Prof. Sebastian Lentz

Anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens verleiht die Russische Geographische Gesellschaft Professor Sebastian Lentz die P.P. Semjonow-Medaille in Gold für seine Forschungen zu Transformationsprozessen in Russland und dem östlichen Europa. Das Preisgremium würdigt besonders die von ihm initiierten Projekte mit russischen Wissenschaftlern und die Förderung junger Geographinnen und Geographen aus Russland durch Kooperationsprogramme in Deutschland.

Sebastian Lentz leitet das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) seit 2003. An der Sächsischen Akademie der Wissenschaften ist er derzeit im Projekt Wismut-Erbe-Forschung Projektleiter im Teilprojekt A, das in Kooperation mit dem IfL durchgeführt wird.

Die nach dem Forschungsreisenden und Geographen Pjotr Petrowitsch Semjonow-Tjan-Schanski benannte Medaille wird von der Russischen Geographischen Gesellschaft seit 1899 an herausragende Wissenschaftler verliehen. Erst fünf nichtrussische Forscher erhielten bislang die renommierte Auszeichnung. Letzter ausländischer Preisträger vor Sebastian Lentz war 2015 der US-amerikanische Geograph John O´Loughlin.

Weitere Informationen unter: www.leibniz-ifl.de/presse

Denkströme

Denkströme IconDas Open Access (Online-)Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften:

www.denkstroeme.de

Diffusion Fundamentals

Diffusion Fundamentals IconInterdisziplinäres Online Journal für Diffusionstheorie in Kooperation mit der Universität Leipzig:
diffusion.uni-leipzig.de

Termine
Öffentliche Festsitzung 2021 01.10.2021 16:00 - 18:00 — Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli, 04109 Leipzig & im Livestream
Internationale Tagung: Kucha and Beyond: Divine and Human Landscape from Central Asia to the Himalayas 01.11.2021 - 05.11.2021 — Universität Leipzig, Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig